Historie

Feierliche Eröffnung des Kerckhoff Herzforschungsinstitut mit der Justus-Liebig-Universität Gießen gGmbH (KHFI) im BFS. Prof. Dr. Trinad Chakraborty (Dekan des Fachbereichs 11 - Medizin der JLU) und Prof. Dr. Christian Hamm (Geschäftsführer KHFI). Foto: Rolf K. Wegst
Feierliche Eröffnung des Kerckhoff Herzforschungsinstitut mit der Justus-Liebig-Universität Gießen gGmbH (KHFI) im BFS. Prof. Dr. Trinad Chakraborty (Dekan des Fachbereichs 11 – Medizin der JLU) und Prof. Dr. Christian Hamm (Geschäftsführer KHFI).
Foto: Rolf K. Wegst

Nach der Gründung des Kerckhoff Herzforschungsinstitut mit der Justus-Liebig-Universität Gießen gGmbH (KHFI) im Jahr 2013 war es am 08.09.2014 endlich soweit: Das KHFI feierte seine offizielle Einweihungsfeier der Laborräume in Gießen. Zu den Gästen zählten die Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, der Dekan des Fachbereichs Medizin Prof. Trinad Chakraborty, der Vize-Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen Prof. Adriaan Dorresteijn, der Präsident der Von-Behring-Röntgenstiftung und Staatssekretär a. D. Prof. Joachim-Felix Leonhard, der Bundesminister a. D. Friedrich Bohl, sowie Professoren/innen der Universitäten Marburg und Frankfurt und viele andere. Hierdurch wurde ein weiterer Meilenstein erreicht und die einjährigen Renovierungsarbeiten im Aulweg 129 wurden abgeschlossen.  5 Arbeitgruppen konnten die neuen Laborräume beziehen.

Auf einer Fläche von knapp 800 Quadratmetern entstanden Labor- und Büroräume sowie Verwaltungs- und Seminarräume. Die Arbeitsgruppen wurden in diesem Rahmen zum Teil mit neuen hochmodernen wissenschaftlichen Geräten ausgestattet, die den höchsten Standards entsprechen und hochkarätige Forschungsergebnisse garantieren. Dabei wurde die Geräteausstattung des KHFI zu gleichen Anteilen von der Justus-Liebig-Universität Gießen und von der Kerckhoff-Klinik GmbH finanziert.